Veranstaltungen

 

aktueller Spieltag

keine Punkte in der Kreisliga

Für die dritte Mannschaft sprang am Samstag Christian Husch als Ersatzmann ein und sicherte mit seinen Siegen im 14.1 (50:44) und 10-Ball (4:1) 2 Spiele. Das sollte es aber auch schon gewesen sein. Alle anderen Spiele gingen recht deutlich an die Gäste aus Neuwied. Somit endete die Partie mit 2:4.

Auch im zweiten Aufeinandertreffen von Bad Kreuznach und Neuwied sollte es nicht besser laufen. Mit dem Punktgewinn aus der ersten Partie im Rücken reiste unsere 4. Mannschaft positiv gestimmt zum Auswärtsspiel nach Neuwied. Mit Mahdi Karimi und Hans-Peter Lange kamen abermals zwei Debütanten zum Einsatz.

Aber dieses Mal gelang lediglich Mahdi Karimi ein deutlicher Sieg in seinem 8-Ball Spiel (4:1). Timon Rabe konnte sein starkes Spiel im 14.1 leider nicht bis zum Ende durchziehen und musste sich der Erfahrung seines Gegners beugen. Auch Hans-Peter Lange unterlag im 9-Ball mit 3:5. Im Kopf noch das 14.1. lief bei Timon im 2. 8-Ball leider überhaupt nichts mehr zusammen. Ähnlich erging es Gerold Ockenfels und Jonas Weis. Zu viel Klapperer,

bei denen die Kugeln dann im Loch liegen blieben und Konzentrationsschwächen wussten die Gegner auszunutzen. Am Ende  stand eine 1:5-Niederlage aus unserer Sicht.

Auch wenn es keine Punkte zu holen gab, so konnte man einiges an Erfahrung für die weiteren Spiele mitnehmen.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/3

 

Sieg und Niederlage in der Landesliga

 

Die erste Mannschaft konnte ihr Heimspiel gegen den Nachbarn aus Bingen mit 6:2 gewinnen. Dank einer bärenstarken Hinrunde konnte man schon früh die Zeichen auf Sieg stellen. Ingo Corell im 14.1 (80:74), Roland Brinkhaus im 8-Ball /5:1), Robert Feß im 9-Ball (7:1) und Frank Duchêne im 10_Ball (6:1) ließen in der ersten Runde rein gar nichts anbrennen und führten zur Halbzeit bereits mit 4:0. Eine weiterere siegreiche Partie und der Gesamtsieg wäre eingefahren. Verlies sich nun plötzlich jeder auf den anderen? Was in der ersten Runde noch spielerich leicht von der Hand ging, bereitete in der zweiten Runde deutlich mehr Schwierigkeiten. Zudem war eine deutliche Leistungssteigerung des Gegners festzustellen. Im 14.1 lag Roland bereits nach 3 Aufnahmen mit über 20 Bällen zurück, ehe er sich bis zur Mitte des Spiels einen 20-Punkte-Vorsprung erarbeitete. Durch ein gutes Finish seines Gegners gab er das Spiel am Ende aber doch noch aus der Hand. Ähnlich erginng es Ingo in seinem 8-Ball. Erst nach einem 1:4 begann er den Kampf aufzunehmen, um dann beim Stande von 4:4 doch noch die entscheidenden Fehler zu machen und das Spiel mit 4:5 abgab. Lediglich Robert und Frank schafften es nach einem anfänglichen Rückstand zurückzukommen und ihr Partien zu gewinnen. Am Ende stand ein dennoch verdienter 6:2-Erfolg.
Unsere 2. Mannschaft bestritt ihr Auswärtsspiel bei der 3. Mannschaft des VfB Neuwied. Während das Endergebnis mit 3:5 aus unserer Sicht knapp verloren ging, so waren alle Einzelpartien doch weitestgehend klare Angelegenheiten. Fabian Gau setzte sich in der ersten Runde als einziger in seinem 10-Ball mit 6:3 durch. Da änderten leider auch die beiden gewonnenen Spiele in der zweiten Runde durch Willi Jung im 9-Ball (7:3) und Stefan Küpper im 10-Ball (6:3) nichts mehr am 3:5 Endergebnis.

Auf ein neues in 14 Tagen.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/18
 

Jugend-Kaderlehrgang in Bad Kreuznach

Jugend-Bundestrainer Christian Reimering leitet Jugendtraining

 

Am Wochenende vom 20./ 21.08.2022 fand erstmals im Clubheim des VfF Bad Kreuznach ein Kaderlehrgang für die Jugend von Rheinland-Pfalz statt. 10 Jugendliche aus ganz Rheinland-Pfalz, darunter fünf aus Bad Kreuznach (Nele Brinkhaus, Timon Rabe, Diondre Roberts, Philipp Marquis und Leon Brinkhaus), fieberten dem Training mit Christian Reimering entgegen.

Wurde am ersten Tag anhand von einigen Übungen das aktuelle Können eines jeden Einzelnen analysiert ging es am zweiten Tag darum, die Kenntnisse zu erweitern und Korrekturen in Stand, Stoß und Spiel einfließen zu lassen. Für die Jugendlichen gab es einiges an Übungen mitzunehmen, um ihr Spiel weiter zu verbessern.

Beim Vorbereitungslehrgang auf die Deutsche Meisterschaft Anfang November lassen sich die Fortschritte dann prüfen. Mal schauen, wer seine Hausaufgaben gemacht hat. ;-)

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/30
 

30 Jahre VfF Bad Kreuznach e.V.

Zwei Tage Feiern war angesagt

 

Am Wochenende vom 16./ 17.07.2022 hatte der VfF Bad Kreuznach zum Feiern seines 30-jährigen Bestehen eingeladen.

Die Feierlichkeiten begannen am Samstag mit einem Mannschaftsturnier für Dreier-Teams. Hier reisten u.a. 3 Mannschaften von befreundeten Vereinen aus dem Saarland an. Leider hagelte es auch einige Absagen, was den teilnehmenden Mannschaften die Laune aber nicht verhageln sollte. Vielmehr lobten viele den schönen und freundschaftlichen Rahmen sowie die tolle Stimmung über den ganzen Tag. Am Ende siegten die ´Green City Boys´ (PBC Grünstadt) in einem spannenden Finale gegen ´die Butcher´ vom PBC Reimsbach. Im Spiel um Platz 3 setzten sich die ´Players´ gegen ´die Chaoten´, beide vom VfF Bad Kreuznach, durch.

          Platzierungen:

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch den Platzierten und einen ebenso herzlichen Dank an alle Teilnehmer.

Der Sonntag stand ganz im Rahmen der Mitglieder, Ihren Familien und Gästen. Hierzu hatte man u.a. ein Fußball-Billard und eine Tombola organisiert. Mit dem Tag der offenen Tür wollte man vor allem Laien und Hobbyspielern die Möglichkeit bieten, sich auf dem grünen Tuch zu beweisen. Und dieses Angebot wurde auch rege und über alle Altersklassen hinweg genutzt. Besonders erfreulich war der Zuspruch von etlichen jüngeren bis auch ganz jungen Gästen.

Und einige Ehemalige schauten auch mal wieder rein. Vielleicht wurde der Virus `Pool-Billard´ ja wieder eingepflanzt. ;-)

Alles in Allem eine gelunge Veranstaltung. Und zum Gelingen einer solchen Veranstaltung tragen auch eine Reihe von sichtbaren und unsichtbaren Unterstützern bei. Denen allen gilt unser ganz besondere Dank. Zudem möchte wir uns an dieser Stelle auch bei allen Sponsoren, welche uns bei der umfangreichen Tombola oder mit einer Geldpende unterstützt haben, recht herzlich bedanken.

1. Platz:     Green City Boys

                  Heiko Hendrich, Andreas Hausch, Bjön Schuck

                  PBC Grünstadt

2. Platz:     die Butcher

                  Martin Krämer, Boris Wiegand, Dieter Wiegand

                   PBC Reimsbach

3. Platz:     Playes
                   Jürgen Schoch, Roland Brinkhaus, Leon Brinkhaus

                   VfF Bad Kreuznach

4. Platz:     die Chaoten

                   Willi Jung, Uwe Pakulla, Christian Bengs

                   VfF Bad Kreuznach

      

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/46
 

Vereinsmeisterschaft 2022

Erstmals in der jüngeren Geschichte des Vereins werden in diesem Jahr die Vereinsmeisterschaften in jeder einzelnen Disziplin ausgetragen. Nach zwei Jahren, in denen die Vereinsmeisterschaften jeweils Corona zum Opfer gefallen war, wollte man den Mitgliedern als Ausgleich die Möglichkeit bieten, sich in allen vier Disziplinen zu messen.

10-Ball

 

Am Samstag, den 11.06.2022 folgte nach dem 14.1 zu Auftakt die Disziplin 10-Ball. 17 Teil-nehmer hatten sich angekündigt. In einer Gruppenphase (4 Gruppen) wurden die Viertelfinalteilnehmer ermittelt. Ab dem Viertelfinale ging es dann im Einfach-K.O. weiter. In den Halbfinals kam es zu den Paarungen Frank Duchêne gegen Yasin Arici und Christian Bengs gegen Roland Brinkhaus. Während Frank das erste Halbfinale recht deutlich mit 5:2 für sich entscheiden konnte, ging es in der anderen Partie über die volle Distanz. Am Ende war Roland der Glücklichere, da er in einem zerfahrenen Decider einen Fehler auf die Zehn ausnutzen konnte. Im Spiel um Platz 3 setzte sich am Ende Christian Bengs gegen Yasin Arici durch. Das Finale wurde, wie bereits in der Disziplin 14.1,  zum Duell zwischen Frank Duchêne und Roland Brinkhaus. Und erneut setzte sich Frank durch und sicherte sich nach dem Titel im 14.1 auch den 2. Vereinsmeistertitel in diesem Jahr. Mit 6:5 rang er seinen Gegenüber nieder und verwies Roland abermals auf Platz 2.

Platzierungen:

               1. Frank Duchêne

               2. Roland Brinkhaus

               3. Christian Bengs

               4. Yasin Arici

Herzlichen Glückwunsch an alle.

press to zoom

press to zoom
1/1
 

Landesmeisterschaften Herren 2022

Gute Platzierungen für den VfF Bad Kreuznach

 

Am Wochenende vom 30.04./ 01.05.2022 reisten die Qualifikanten zu den Landeseinzel-meisterschaften. Die Herren spielten ihre Landesmeister diesmal in Alzey aus. Sowohl im 8-Ball am Samstag als auch im 14.1 Endlos am Sonntag war der VfF Bad Kreuznach e.V. mit je einem Spieler vertreten.

Und ähnlich wie bei der Jugendmeisterschaft drei Wochen zuvor wusste man auch hier zu überraschen. Als Außenseiter angetreteten verlor Roland Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach) sein Auftaktspiel gegen Manuel Lamoth (PSC Rhein-Nahe Bingen), einen der Mitfavoriten, klar mit 2:6. Dabei war der Beginn vielversprechend. Ein An/ Aus zum Auftakt und ein sauber heruntergespieltes Brett nach Fehler des Gegners führte zum schnellen 2:0. Danach ging es aber leider dahin. Der ein oder andere Fehler zuviel sowie ein stark aufspielender Gegner sorgten am Ende für ein deutliches und verdientes 2:6. Auf der Verliererseite angekommen, unterliefen Roland im nächsten Spiel drei (!) identische Fehler. Er versuchte seinen lochsicheren Gegner mit knackigen Safes aus der Partie zu nehmen,  spielte aber seine Kugel jeweils zu dünn (sprich: vorbei) und schenkte so die ersten 3 Spiele weg. Dann sollte sich das Spiel aber drehen. Mit einem Run von 5 Spielen in Folge konnte Roland Brinkhaus sich abesetzen. Zwar konnte Marcus Münzberg (PBF Südwestpfalz) nochmal zurückschlagen, am Ende stand aber der 6:4-Erfolg des VfF-Spielers. Im darauffolgenden Spiel ging es bereits um den Einzug ins Halbfinale. Und es folgte seine beste Partie vom Tage. Zweimal An/ Aus, zweimal die Partie nach Fehler des Gegners ausgeschossen sowie mehrfach gut gespielte Sicherheiten bis sich die Chance zum Spielgewinn bot, waren der Schlüssel zum Erfolg. Mit 6:3 setzte sich Roland in diesem Spiel gegen den Oberligisten Dennis Pries (PSC Rhein-Nahe Bingen) durch. Im Halbfinale sollte er erneut auf Manuel Lamoth treffen. Und erneut setzte es eine deutliche Niederlage (2:7). Was im Spiel zuvor noch alles funktionierte, lief nun schief. Hinzu kam, das der Gegner kaum eine Chance ausließ. Also ´nur´ das Spiel um Platz 3.

Hier wartete mit Eric Weishaar vom PBF Südwestpfalz gleich der nächste Oberliga-Spieler. Zu Beginn konnte Roland von den vielen Fehlern seines Gegenüber profitieren und sich mit 4:2 absetzen. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel von Eric aber konstanter und er konnte zum 4:4 ausgleichen. Mit dem anschließenden 5:4 konnte die Hoffnung auf eine Podestplatzierung nochmal geschürt werden. Dann folgte aber eine An/  Aus-Partie des Gegners zum 5:5. Hill-Hill und eigener Anstoß. Also immer noch alles drin. Und dann das ...

... es folgte eines der vier oder fünf Breaks ohne Locherfolg über den ganzen Tag. Und der Tisch lag komplett offen. Es blieb also abzuwarten, ob dem Gegner noch ein Fehler unterlief. Von Ball zu Ball wurde die Wahrscheinlichkeit geringer. Das Brett schien immer einfacher zu werden und das Positionsspiel seines Kontrahenten tat ein Übriges dazu. 5:6 und am Ende Platz 4.

Im Spiel um Platz 1 setzte sich Manuel Lamoth mit 7:6 gegen Heiko Neumann (BIG Trier) durch. Dabei stand es zwischenzeitlich bereits 5:0, ehe sich Heiko Spiel um Spiel herankämpfte. Am Ende war es aber dann doch Manuel, der die Oberhand behielt und die Partie nach Hause fuhr.

Platzierungen:

               1. Manuel Lamoth (PSC Rhein-Nahe Bingen)

               2. Heiko Neumann (BIG Trier)

               3. Eric Weishaar (PBF Südwestpfalz)

               4. Roland Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach)

Herzlichen Glückwunsch an alle.

 

Im 14.1 Endlos lief es für unseren Teilnehmer am folgenden Tag nicht ganz so gut. In seinem ersten Spiel musste Frank Duchêne (VfF Bad Kreuznach) gegen Jannik Schmitt von der BIG Trier ran. Trotz eines guten Schnitts von 4,6 Kugeln pro Aufnahme unterlag Frank am Ende knapp mit 88:100. Er musste somit auf die Verliererseite wechseln und traf dort auf René Horbach (RPP Pirmasens). Hier sollte es noch knapper zugehen. Nach 30 Aufnahmen unterlag Frank abermals, diesmal mit gerade einmal 3 Bällen Unterschied. 86:89 lautete am Ende das Ergebnis.

Im Spiel um Platz 3 setzte sich Marco Schmitt (1. PBC Alzey) mit 100:65 gegen René Horbach durch. Den obersten Podestplatz sicherte sich der Drittplatzierte des Vortages. Eric Weishaar vom PBF Südwestpfalz bezwang Jannik Schmitt mit 125:65.

Platzierungen:

               1. Eric Weishaar (PBF Südwestpfalz)

               2. Jannik Schmitt (BIG Trier)

               3. Marco Schmitt (1. PBC Alzey)

               4. René Horbach (RPP Pirmasens)

               ...

               7. Frank Duchêne (VfF Bad Kreuznach)

Herzlichen Glückwunsch an alle.

IMG-20220430-WA0000_edited.jpg
 

Jugendlandesmeisterschaften 2022

9 (!) Podestplatzierungen für den VfF Bad Kreuznach

 

Am Wocheende vom 09./ 10.04.2022 wurden im Vereinsheim des 1. PBC Alzey die diesjährige Landesjugendmeisterschaft ausgetragen. Endlich konnte auch der VfF Bad Kreuznach wieder Jugendliche entsenden. Und nicht nur das, er stellte mit 6 Teilnehmern gar das teilnehmerstärkste Team. Zusammengefasst in 2 Spielgruppen (U15/ U17 und U19/ U21/ U23) wurden am Samstag die Disziplinen 14.1 Endlos und 9-Ball ausgetragen. Am Sonntag folgten die Disziplinen 8- und 10-Ball.

In beiden Gruppen kam es am Samstag zu einem Zweikampf. Bei den ´Großen´ setzte sich jeweils Richard Nussberger von der BIG Trier gegen Dominik Sander vom PSC Rhein-Nahe Bingen durch. Die dritten Plätze gingen dabei jeweils nach Bad Kreuznach. Mahdi Karimi zeigte im 14.1 seine Lochqualität und setzte sich im Spiel um Platz 3 gegen Ivan Mihov vom VfB Neuwied durch. Im 9-Ball gelang Leon Brinkhaus der Sieg im kleinen Finale über Diondre Roberts (ebenfalls VfF Bad Kreuznach). Bei den ´Kleinen´ kämpften jeweils Timon Rabe (VfF Bad Kreuznach) und Caner Neumann (1. PBC Alzey) um den ersten Platz. Zweimal behielt Timon die Oberhand und sicherte sich in beiden Disziplinen den Titel. Im 14.1 belegte Sebastian Wank von den Breakers Worms den 3. Platz. Nele Brinkhaus, die die Disziplin 14.1 noch ausgelassen hatte, holte sich hingegen Platz 3 im 9-Ball. Auf diesen schien sie ein Abonnement abgeschlossen zu haben. Denn auch am Folgetag  belegte sie in beiden Disziplinen den 3.Platz. Um die vordersten Plätze kam es am Sonntag erneut zum Duell Timon gegen Caner. Konnte sich Timon Rabe im 8-Ball nochmals durchsetzen, so musste er im 10-Ball Caner den obersten Platz auf dem Treppchen überlassen.

In der Gruppe U 19/ U21/ U23 kamen mit Leon Spilger (PSC Bingen) und Luca Walther (Breakers Worms) am Sonntag zwei frische Spieler hinzu. Während unsere Recken mit zunehmender Spieldauer dem kräftezehrenden Vortag Tribut zollen mussten und etwas abbauten, wussten Leon und Luca ihre Frische zu nutzen. Beide konnte sich im 10-Ball für das Halbfinale qualifizieren. Hier konnte sich Leon Spilger gegen seinen Vereinskameraden Dominik Sander durchsetzen. Erst im Finale unterlag er dem Dominator des Vortages Richard Nussbrger. Dominik Sander erreichte Platz 3, Luca Walther wurde Vierter.

Zuvor  hatte Leon Spilger auch schon die letzten Vier im 8-Ball erreicht. Im 8-Ball-Halbfinale setzte er sich gegen Leon Brinkhaus durch, während der spätere Sieger Dominik Sander an diesem Wochenende erstmals gegen Richard Nussberger triumphieren konnte. Dieser setzte sich im kleinen Finale gegen Leon Brinkhaus durch und verbuchte den 3. Platz für sich.

Platzierungen:

                14.1_e (U19/ U21/ U23):    

 

                         1. Platz:     Richard Nussberger (BIG Trier)

                         2. Platz:     Dominik Sander (PSC Rhein-Nahe Bingen)

                         3. Platz:     Mahdi Karimi (VfF Bad Kreuznach)

                         4. Platz:     Ivan Mihov (VfB Neuwied)

                14.1_e (U15/ U17):    

 

                         1. Platz:     Timon Rabe (VfF Bad Kreuznach)

                         2. Platz:     Caner Neumann (1. PBC Alzey)

                         3. Platz:     Sebastian Wanke (Breakers Worms)

                         4. Platz:     Mylow Martin (1. PBC Alzey)

               9-Ball (U19/ U21/ U23):    

 

                         1. Platz:     Richard Nussberger (BIG Trier)

                         2. Platz:     Dominik Sander (PSC Rhein-Nahe Bingen)

                         3. Platz:     Leon Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach)

                         4. Platz:     Diondre Roberts (VfF Bad Kreuznach)

               9-Ball (U15/ U17):    

 

                         1. Platz:     Timon Rabe (VfF Bad Kreuznach)

                         2. Platz:     Caner Neumann (1. PBC Alzey)

                         3. Platz:     Nele Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach)

               8-Ball (U19/ U21/ U23):    

 

                         1. Platz:     Dominik Sander (PSC Rhein-Nahe Bingen)

                         2. Platz:     Leon Spilger (PSC Rhein-Nahe Bingen)

                         3. Platz:     Richard Nussberger (BIG Trier)

                         4. Platz:     Leon Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach)

               8-Ball (U15/ U17):

                         1. Platz:     Timon Rabe (VfF Bad Kreuznach)

                         2. Platz:     Caner Neumann (1. PBC Alzey)

                         3. Platz:     Nele Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach)

                10-Ball (U19/ U21/ U23):    

 

                         1. Platz:     Richard Nussberger (BIG Trier)

                         2. Platz:     Leon Spilger (PSC Rhein-Nahe Bingen)

                         3. Platz:     Dominik Sander (PSC Rhein-Nahe Bingen)

                         4. Platz:     Luca Walther (Breakers Worms)

               10-Ball (U15/ U17):

                         1. Platz:     Caner Neumann (1. PBC Alzey)

                         2. Platz:     Timon Rabe (VfF Bad Kreuznach)

                         3. Platz:     Nele Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach)

 

Aufgrund der Platzierungen in Ihren jeweiligen Altersklassen qualifizierten sich folgende Spieler/-innen des VfF Bad Kreuznach e.V. für die Deutsche Meisterschaft:

 

                Timon Rabe (U15_m) für 14.1_e, 8-Ball, 9-Ball
                Nele Brinkhaus (U17_w) für 8-Ball, 9-Ball, 10-Ball

                Leon Brinkhaus (U21_m) für 14.1_e, 8-Ball, 9-Ball, 10-Ball

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Qualifikanten.

Aber auch herzlichen Glückwunsch an alle übrigen Teilnehmer, bei denen es nicht zu einer Platzierung auf dem Treppchen gereicht hat. Trotz aller Rivalität wurde hier ein fairer Umgang miteinander vorgelebt. Fairplay at its best.

Mit Diondre Roberts und Philipp Marquis waren seitens des VfF zwei absolute Neulinge am Werk, die sich mehr als wacker geschlagen haben. Sollte deren weitere Entwicklung so fortschreiten, macht das Spaß für die nächsten Jahre.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer des 1. PBC Alzey und die Jugendsportwartin Claudia Fuhrmann für die Ausrichtung der Meisterschaft.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/89

Werbung

muss auffallen ...    

... und überall präsent sein

Ihre Werbung könnte

hier stehen

Wir bieten:

- nette Mitglieder

- eine gemütliche Atmosphäre

- rauchfreies Lokal

- zivile Preise
(Preis pro Billardtisch
und Stunde: € 8,-)
Pool Billard
Wappen VfF Bad Kreuznach.tif
Fanshop.JPG