top of page

Veranstaltungen

Anker 5

Vereinsmeisterschaft 2022

Erstmals in der jüngeren Geschichte des Vereins werden in diesem Jahr die Vereinsmeisterschaften in jeder einzelnen Disziplin ausgetragen. Nach zwei Jahren, in denen die Vereinsmeisterschaften jeweils Corona zum Opfer gefallen war, wollte man den Mitgliedern als Ausgleich die Möglichkeit bieten, sich in allen vier Disziplinen zu messen.

8-Ball

 

Am Samstag, den 10.12.2022 stand als abschließende Disziplin das 8-Ball an. In drei Vierer-Gruppen spielte man die Teilnehmer für das Viertefinale aus. Dabei hatte es eine Gruppe mal so richtig in sich.  Mit je 2 Spielern aus erster und zweiter Mannschaft munkelte man von der Todesgruppe. Und entsprechend knapp und spannend ging es in dieser Gruppe auch zu. Erst im letzten Spiel der letzten Begegnung fiel die Entscheidung über Weiterkommen und Ausscheiden. Dabei belegte Frank Duchêne mit gerade mal einem Spiel Vorsprung Platz 3 in dieser Gruppe und sicherte sich das Weiterkommen vor Yasin Arici. Die Plätze eins und zwei in dieser Gruppe sicherten sich Uwe Pakulla und Fabian Gau. Beide überzeugten in Ihren Begegnungen auf voller Linie und standen am Ende verdient in der nächsten Runde. Auch andere wussten zu überzeugen. So setzte sich Leon Brinkhaus ungeschlagen vor Mahdi Karimi und Jürgen Schoch durch. In Gruppe 3 gab es Favoritensiege durch Roland Brinkhaus und Christian Husch. Während die ausgeschiedenen die weiteren Plätze in einer separaten Runde auspielten, ging es für die Gewinner im Viertelfnale weiter. Uwe Pakulla schickte sich auch hier an den nächsten Erstmannschafts-Spieler das Fürchten zu Lehren. Gegen Roland Brinkhaus war er bereits mit 3:1 in Front, ehe dieser mit taktischem Spiel und einer Menge Glück das Blatt nochmal wenden konnte. Auch Leon Brinkhaus führte gegen den Dauersieger der diesjährigen Vereinsmeisterschaften Frank Duchêne bereits mit 3:1 ehe dieser nochmal auf 3:3 herankam. Leon behielt aber die Nerven und machte den Sack dann doch noch zu. Die beiden weiteren Viertelfinale waren nicht minder spannend, gingen aber mit jeweils 4:2 nicht über die volle Distanz. Fabian Gau bezwang seinen Mannschaftskameraden Jürgen Schoch und auch Christian Husch setzte sich gegen Mahdi Karimi durch. Die Halbfianls verliefen dann deutlicher: Roland siegte 4:1 gegen Christian und Fabian setzte sich mit 4:2 gegen Leon durch. Im Spiel um Platz 3 war bei Leon dann die Luft raus! Im Gegenzug lief Christian nochmal zu großer Form auf und triumphierte mit 4:0. Im Finale war jedes Spiel hart umkämpft. Keiner der beiden Kontrahenten war mehr in der Lage ein Spiel in einer Aufnahme zu entscheiden. Mit guten Sicherheiten schafften es aber beide des Öfteren sich gegenseitig in Bedrängnis zu bringen. So auch beim Stande von 3:2 für Roland. Eine schwere lange Drei wurde mit einer Ablage press an der Acht belohnt. Lochen unmöglich! Roland spielt die Acht hauchdünn an und ließ die weiße über zwei Banden sicher auf dem Spielfeld liegen. Lediglich ein Lochen über Bande war möglich. Oder eine Safe? Fabian entschloss sich, die Sache offensiv anzugehen. Eine Vorbande auf die Mitteltasche sollte es sein. Allerdings geriet die Farbige etwas zu tief und anstatt an der Acht vorbei im Mittelloch zu verschwinden, traf sie diese und drückte sie in Selbiges. Dies bedeutet den vorzeitigen Spiel- und Satzverlust und den 4:2-Erfolg für Roland.

Platzierungen:

               1. Roland Brinkhaus

               2. Fabian Gau

               3. Christian Husch

               4. Leon Brinkhaus

Herzlichen Glückwunsch an alle.

press to zoom

press to zoom
1/1
Anker 4

Deutsche Jugend-Meisterschaften 2022

Bronce für den VfF Bad Kreuznach

 

Zwischen dem 05.11. und 10.11.2022 fanden in Bad Wildungen die diesjährigen Jugend-Meisterschaften der Deutschen Billard Union (DBU) statt. Das Team aus Rheinland-Pfalz reiste mit 3 Spielern aus Bad Kreuznach an. Leider wurden nicht alle Disziplinen und Altersklassen ausgespielt. Daher musste Nele Brinkhaus (15, VfF Bad Kreuznach)  bei der weiblichen U19 antreten, Timon Rabe (12, VfF Bad Kreuznach) im 14.1 bei der U17, die weiteren Disziplinen bei der U15. Und auch Leon Brinkhaus (20, VfF Bad Kreuznach) rückte eine Altersklasse höher und trat bei der U23 an. Umso erfreulicher das Abschneiden bei ihrer jeweils ersten Deutschen Meisterschaft. Darüber hinaus gehörten dem Team aus Rheinland-Pfalz Dominik Sander (U19; PSC Rhein-Nahe Bingen), Leon Spilger (U23; PSC Rhein-Nahe Bingen), Luca Walther (U19, PBC Grünstadt), Richard Nussberger (U23, BIG Trier) und Alexander Widau (U21, 1. SC Mayen-Koblenz) an.

In der Disziplin 14.1 hielten sich die Spieler aus Rheinland-Pfalz noch etwas zurück. Lediglich Dominik Sander wusste in seinem Auftaktmatch zu überzeugen und kämpfte einen der Mitfavoriten nieder. Am Ende reichte es für Rang 9.

In der Disziplin 10-Ball lief es da schon sehr viel besser. Timon Rabe (mU15), er sprang für den krankheitsbedingt fehlenden Caner Neumann vom 1. PBC Alzey ein, kämpfte sich nach verlorener Auftakt-Niederlage auf der Verliererseite bis ins Halbfinale und sicherte sich so Platz 3 und die Bronzemedallie. Das Halfinale knapp verpasst hat Nele Brinkhaus (wU19). Sie unterlag im Viertelfinale der Vorjahressiegerin und belegte am Ende Platz 5. Das gute 10-Ball-Ergebnis rundete Luca Walther (mU19) mit Rang 9 ab. Er sprang für Dominik Sander ein, der parallel im Snooker antrat und in einer bärenstarken Gruppe Platz 3 belegte. Dies reichte leider nicht für den Einzug ins Viertelfinale.

Im 8-Ball lief es ähnlich wie zum Auftakt. Die Recken des BV RLP überließen es der Konkurenz die Podestplätze auszuspielen. Die beste Platzierung mit Rang 9 erreichte noch Richard Nussberger.

Mit 5 Achtelfinal- und 3 Viertelfinalteilnahmen konnten die rheinland-pfälzischen Spieler am Finaltag nochmal aufhorchen lassen. Leon Brinkhaus konnte sich gegen den Kader-Kollegen Leon Spilger durchsetzen, Dominik Sander schickte den Vorjahresgewinner und aktuellen deutschen Meister im 8-Ball vorzeitig nach Hause. In seiner Viertelfinalpartie ließen er, als auch Richard Nussberger leider zu viele Möglichkeiten aus, um ins Halbfinale einzuziehen. Mit drei fünften Plätzen konnte man den letzten Tag aber wieder erfolgreich gestalten. 

Highlight des letzten Tages war aber die Silbermedallie im Snooker durch Alexander Widau (U21). Er lag im Finale mit 2:3 hinten, als ein episches Safe-Duell auf die letzten drei Kugeln den Frame und auch das Match entscheiden sollte. Leider zu Ungunsten von Alexander.

Im

Herzlichen Glückwunsch an die Medaillengewinner, als auch an die Platzierten.

 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/61
Anker 3

Kaderlehrgang vor DJM

Kurz vor der Deutschen Jugend Meisterschaft rief Sportwartin Claudia Fuhrmann die Teilnehmer zu einem letzten Lehrgang nach Ludwigshafen. Mit Timon Rabe, Nele und Leon Brinkhaus waren drei Spieler dess VfF Bad Kreuznach dabei. Unter Anleitung des Kadertrainers David Alfieri wurden Abläufe, Spielsituationen und Taktik einstudiert.

 

   

 

 

 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/25
Anker 2

Jugend-Kaderlehrgang in Bad Kreuznach

Jugend-Bundestrainer Christian Reimering leitet Jugendtraining

 

Am Wochenende vom 20./ 21.08.2022 fand erstmals im Clubheim des VfF Bad Kreuznach ein Kaderlehrgang für die Jugend von Rheinland-Pfalz statt. 10 Jugendliche aus ganz Rheinland-Pfalz, darunter fünf aus Bad Kreuznach (Nele Brinkhaus, Timon Rabe, Diondre Roberts, Philipp Marquis und Leon Brinkhaus), fieberten dem Training mit Christian Reimering entgegen.

Wurde am ersten Tag anhand von einigen Übungen das aktuelle Können eines jeden Einzelnen analysiert ging es am zweiten Tag darum, die Kenntnisse zu erweitern und Korrekturen in Stand, Stoß und Spiel einfließen zu lassen. Für die Jugendlichen gab es einiges an Übungen mitzunehmen, um ihr Spiel weiter zu verbessern.

Beim Vorbereitungslehrgang auf die Deutsche Meisterschaft Anfang November lassen sich die Fortschritte dann prüfen. Mal schauen, wer seine Hausaufgaben gemacht hat. ;-)

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/30
Anker 1

30 Jahre VfF Bad Kreuznach e.V.

Zwei Tage Feiern war angesagt

 

Am Wochenende vom 16./ 17.07.2022 hatte der VfF Bad Kreuznach zum Feiern seines 30-jährigen Bestehen eingeladen.

Die Feierlichkeiten begannen am Samstag mit einem Mannschaftsturnier für Dreier-Teams. Hier reisten u.a. 3 Mannschaften von befreundeten Vereinen aus dem Saarland an. Leider hagelte es auch einige Absagen, was den teilnehmenden Mannschaften die Laune aber nicht verhageln sollte. Vielmehr lobten viele den schönen und freundschaftlichen Rahmen sowie die tolle Stimmung über den ganzen Tag. Am Ende siegten die ´Green City Boys´ (PBC Grünstadt) in einem spannenden Finale gegen ´die Butcher´ vom PBC Reimsbach. Im Spiel um Platz 3 setzten sich die ´Players´ gegen ´die Chaoten´, beide vom VfF Bad Kreuznach, durch.

          Platzierungen:

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch den Platzierten und einen ebenso herzlichen Dank an alle Teilnehmer.

Der Sonntag stand ganz im Rahmen der Mitglieder, Ihren Familien und Gästen. Hierzu hatte man u.a. ein Fußball-Billard und eine Tombola organisiert. Mit dem Tag der offenen Tür wollte man vor allem Laien und Hobbyspielern die Möglichkeit bieten, sich auf dem grünen Tuch zu beweisen. Und dieses Angebot wurde auch rege und über alle Altersklassen hinweg genutzt. Besonders erfreulich war der Zuspruch von etlichen jüngeren bis auch ganz jungen Gästen.

Und einige Ehemalige schauten auch mal wieder rein. Vielleicht wurde der Virus `Pool-Billard´ ja wieder eingepflanzt. ;-)

Alles in Allem eine gelunge Veranstaltung. Und zum Gelingen einer solchen Veranstaltung tragen auch eine Reihe von sichtbaren und unsichtbaren Unterstützern bei. Denen allen gilt unser ganz besondere Dank. Zudem möchte wir uns an dieser Stelle auch bei allen Sponsoren, welche uns bei der umfangreichen Tombola oder mit einer Geldpende unterstützt haben, recht herzlich bedanken.

1. Platz:     Green City Boys

                  Heiko Hendrich, Andreas Hausch, Bjön Schuck

                  PBC Grünstadt

2. Platz:     die Butcher

                  Martin Krämer, Boris Wiegand, Dieter Wiegand

                  PBC Reimsbach

3. Platz:     Players
                   Jürgen Schoch, Roland Brinkhaus, Leon Brinkhaus

                   VfF Bad Kreuznach

4. Platz:     die Chaoten

                   Willi Jung, Uwe Pakulla, Christian Bengs

                   VfF Bad Kreuznach

      

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/46

Werbung

muss auffallen ...    

... und überall präsent sein

Ihre Werbung könnte

hier stehen

Wir bieten:

- nette Mitglieder

- eine gemütliche Atmosphäre

- rauchfreies Lokal

- zivile Preise
(Preis pro Billardtisch
und Stunde: € 8,-)
Pool Billard
Wappen VfF Bad Kreuznach.tif
Fanshop.JPG
bottom of page