Veranstaltungen

 

aktueller Spieltag

Meisterschaft gesichert

Am Samstag sicherte sich unsere 2. Mannschaft den Titel in der Bezirksliga. Diesmal ging es abermals gegen die Breakers aus Worms, allerdings auswärts und gegen die 2. Mannschaft. Nach dem Experiment in Sachen Aufstellung vom letzten Spieltag trat man dieses Mal wieder in der gewohnten Besetzung an. Roland Brinkhaus wusste in seinem 14.1 zu überzeugen (50:28). Ingo Corell und Yasin Arici fanden hingegen nicht sogleich ins Spiel. Während Ingo über seinen Kampfgeist sein Spiel noch mit 4:3 heimfuhr, verlor Yasin klar mit 2:6. Neben den Startschwierigkeiten gesellten sich im Verlauf des Spiels einige glücklich versenkte Kugeln seines Gegners (darunter einmal die Neun) hinzu, die es ihm immer wieder ermöglichten seine Spiele fortzusetzen und letztendlich auch auszuschießen. Mit einer 2:1-Führung ging es also in die Halbzeitpause. Danach packten dann sowohl Roland als auch Yasin ihr A-Game aus. Mit 4:0 im 8-Ball und 5:0 im 10-Ball fuhren beide den Gesamtsieg ein. Ingo setzte dem Ganzen mit einem 6:4 im 9-Ball den i-Punkt zum 5:1 auf.

Durch das spielfreie Wochenende des Zweitplatzierten aus Ingelheim vergrößerte sich der Vorsprung vor dem abschließenden Spieltag auf uneinholbare 5 Punkte. Der erwartete Kampf um die Meisterschaft am letzten Wochenende im direkten Aufeinandertreffen bleibt somit aus. Dennoch darf man sich sicher sein, dass unsere Jungs alles geben, um auch dieses Spiel zu gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

 

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/15

Nichts zu holen ...

 

Am Sonntag reiste unsere 1. Mannschaft nach Ingelheim um dort gegen deren 2. Mann-schaft anzutreten. Zwar konnte Robert Feß sowohl sein 8-Ball als auch sein 14.1 gewinnen, alle übrigen Partien gingen aber im Schnitt mit 2 Spielen Unterchied an den Gastgeber. Am Ende stand eine 2:6-Niederlage gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn. Nun heißt es, sich noch einmal für das letzte Spiel der Saison zu motivieren.

press to zoom

press to zoom
1/1

Vereinsmeisterschaft 2022

Erstmals in der jüngeren Geschichte des Vereins werden in diesem Jahr die Vereinsmeisterschaften in jeder einzelnen Disziplin ausgetragen. Nach zwei Jahren, in denen die Vereinsmeisterschaften jeweils Corona zum Opfer gefallen war, wollte man den Mitgliedern als Ausgleich die Möglichkeit bieten, sich in allen vier Disziplinen zu messen.

14.1 Endlos

 

Am Samstag, den 14.05.2022 sollte es dann soweit sein. Als erste Disziplin sollte das 14.1 ausgetragen werden. Man entschied sich für eine Austragung im Doppel-K.O.-Modus. Somit konnten die Ausspielziele etwas höher angesetzt werden. Motiviert und konzentriert gingen die Akteure ans Werk. Auf der Gewinner-Seite setzten sich Frank Duchêne und Yasin Arici durch. Von der Verlierer-Seite kamen Ingo Corell und Roland Brinkhaus unter die letzten Vier. Beide waren schon früh gegen die zuvor Genannten unterlegen und kämpften sich im Anschluss durch die Verlierer-Runde. Im Halbfinale, so wollte es der Turnierbaum, spielte man über Kreuz. Frank gegen Ingo, Yasin sollte es mit Roland zu tun bekommen. Frank Duchêne gewann mit 80:43, Roland Brinkhaus gar mit 80:34. Somit standen Finale und Spiel um Platz 3 fest. Es kam zum erneuten aufeinandertreffen aus der Vorrunde. Im kleinen Finale siegte Yasin knapp mit 80:79. Im Finale ging beiden Kontrahenten etwas die Puste aus. Der lange Tag und das konzentrierte Spiel verlangte seinen Tribut. Am Ende setzte sich der beste Spieler des Tages aber dennoch durch. Ohne Niederlage über den gesamten Spieltag konnte sich Frank Duchêne verdient mit 80:64 den Titel sichern.

Platzierungen:

               1. Frank Duchêne

               2. Roland Brinkhaus

               3. Yasin Arici

               4. Ingo Corell

Herzlichen Glückwunsch an alle.

press to zoom

press to zoom
1/1
 
 

Landesmeisterschaften Herren 2022

Gute Platzierungen für den VfF Bad Kreuznach

 

Am Wochenende vom 30.04./ 01.05.2022 reisten die Qualifikanten zu den Landeseinzel-meisterschaften. Die Herren spielten ihre Landesmeister diesmal in Alzey aus. Sowohl im 8-Ball am Samstag als auch im 14.1 Endlos am Sonntag war der VfF Bad Kreuznach e.V. mit je einem Spieler vertreten.

Und ähnlich wie bei der Jugendmeisterschaft drei Wochen zuvor wusste man auch hier zu überraschen. Als Außenseiter angetreteten verlor Roland Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach) sein Auftaktspiel gegen Manuel Lamoth (PSC Rhein-Nahe Bingen), einen der Mitfavoriten, klar mit 2:6. Dabei war der Beginn vielversprechend. Ein An/ Aus zum Auftakt und ein sauber heruntergespieltes Brett nach Fehler des Gegners führte zum schnellen 2:0. Danach ging es aber leider dahin. Der ein oder andere Fehler zuviel sowie ein stark aufspielender Gegner sorgten am Ende für ein deutliches und verdientes 2:6. Auf der Verliererseite angekommen, unterliefen Roland im nächsten Spiel drei (!) identische Fehler. Er versuchte seinen lochsicheren Gegner mit knackigen Safes aus der Partie zu nehmen,  spielte aber seine Kugel jeweils zu dünn (sprich: vorbei) und schenkte so die ersten 3 Spiele weg. Dann sollte sich das Spiel aber drehen. Mit einem Run von 5 Spielen in Folge konnte Roland Brinkhaus sich abesetzen. Zwar konnte Marcus Münzberg (PBF Südwestpfalz) nochmal zurückschlagen, am Ende stand aber der 6:4-Erfolg des VfF-Spielers. Im darauffolgenden Spiel ging es bereits um den Einzug ins Halbfinale. Und es folgte seine beste Partie vom Tage. Zweimal An/ Aus, zweimal die Partie nach Fehler des Gegners ausgeschossen sowie mehrfach gut gespielte Sicherheiten bis sich die Chance zum Spielgewinn bot, waren der Schlüssel zum Erfolg. Mit 6:3 setzte sich Roland in diesem Spiel gegen den Oberligisten Dennis Pries (PSC Rhein-Nahe Bingen) durch. Im Halbfinale sollte er erneut auf Manuel Lamoth treffen. Und erneut setzte es eine deutliche Niederlage (2:7). Was im Spiel zuvor noch alles funktionierte, lief nun schief. Hinzu kam, das der Gegner kaum eine Chance ausließ. Also ´nur´ das Spiel um Platz 3.

Hier wartete mit Eric Weishaar vom PBF Südwestpfalz gleich der nächste Oberliga-Spieler. Zu Beginn konnte Roland von den vielen Fehlern seines Gegenüber profitieren und sich mit 4:2 absetzen. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel von Eric aber konstanter und er konnte zum 4:4 ausgleichen. Mit dem anschließenden 5:4 konnte die Hoffnung auf eine Podestplatzierung nochmal geschürt werden. Dann folgte aber eine An/  Aus-Partie des Gegners zum 5:5. Hill-Hill und eigener Anstoß. Also immer noch alles drin. Und dann das ...

... es folgte eines der vier oder fünf Breaks ohne Locherfolg über den ganzen Tag. Und der Tisch lag komplett offen. Es blieb also abzuwarten, ob dem Gegner noch ein Fehler unterlief. Von Ball zu Ball wurde die Wahrscheinlichkeit geringer. Das Brett schien immer einfacher zu werden und das Positionsspiel seines Kontrahenten tat ein Übriges dazu. 5:6 und am Ende Platz 4.

Im Spiel um Platz 1 setzte sich Manuel Lamoth mit 7:6 gegen Heiko Neumann (BIG Trier) durch. Dabei stand es zwischenzeitlich bereits 5:0, ehe sich Heiko Spiel um Spiel herankämpfte. Am Ende war es aber dann doch Manuel, der die Oberhand behielt und die Partie nach Hause fuhr.

Platzierungen:

               1. Manuel Lamoth (PSC Rhein-Nahe Bingen)

               2. Heiko Neumann (BIG Trier)

               3. Eric Weishaar (PBF Südwestpfalz)

               4. Roland Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach)

Herzlichen Glückwunsch an alle.

 

Im 14.1 Endlos lief es für unseren Teilnehmer am folgenden Tag nicht ganz so gut. In seinem ersten Spiel musste Frank Duchêne (VfF Bad Kreuznach) gegen Jannik Schmitt von der BIG Trier ran. Trotz eines guten Schnitts von 4,6 Kugeln pro Aufnahme unterlag Frank am Ende knapp mit 88:100. Er musste somit auf die Verliererseite wechseln und traf dort auf René Horbach (RPP Pirmasens). Hier sollte es noch knapper zugehen. Nach 30 Aufnahmen unterlag Frank abermals, diesmal mit gerade einmal 3 Bällen Unterschied. 86:89 lautete am Ende das Ergebnis.

Im Spiel um Platz 3 setzte sich Marco Schmitt (1. PBC Alzey) mit 100:65 gegen René Horbach durch. Den obersten Podestplatz sicherte sich der Drittplatzierte des Vortages. Eric Weishaar vom PBF Südwestpfalz bezwang Jannik Schmitt mit 125:65.

Platzierungen:

               1. Eric Weishaar (PBF Südwestpfalz)

               2. Jannik Schmitt (BIG Trier)

               3. Marco Schmitt (1. PBC Alzey)

               4. René Horbach (RPP Pirmasens)

               ...

               7. Frank Duchêne (VfF Bad Kreuznach)

Herzlichen Glückwunsch an alle.

IMG-20220430-WA0000_edited.jpg
 

Jugendlandesmeisterschaften 2022

9 (!) Podestplatzierungen für den VfF Bad Kreuznach

 

Am Wocheende vom 09./ 10.04.2022 wurden im Vereinsheim des 1. PBC Alzey die diesjährige Landesjugendmeisterschaft ausgetragen. Endlich konnte auch der VfF Bad Kreuznach wieder Jugendliche entsenden. Und nicht nur das, er stellte mit 6 Teilnehmern gar das teilnehmerstärkste Team. Zusammengefasst in 2 Spielgruppen (U15/ U17 und U19/ U21/ U23) wurden am Samstag die Disziplinen 14.1 Endlos und 9-Ball ausgetragen. Am Sonntag folgten die Disziplinen 8- und 10-Ball.

In beiden Gruppen kam es am Samstag zu einem Zweikampf. Bei den ´Großen´ setzte sich jeweils Richard Nussberger von der BIG Trier gegen Dominik Sander vom PSC Rhein-Nahe Bingen durch. Die dritten Plätze gingen dabei jeweils nach Bad Kreuznach. Mahdi Karimi zeigte im 14.1 seine Lochqualität und setzte sich im Spiel um Platz 3 gegen Ivan Mihov vom VfB Neuwied durch. Im 9-Ball gelang Leon Brinkhaus der Sieg im kleinen Finale über Diondre Roberts (ebenfalls VfF Bad Kreuznach). Bei den ´Kleinen´ kämpften jeweils Timon Rabe (VfF Bad Kreuznach) und Caner Neumann (1. PBC Alzey) um den ersten Platz. Zweimal behielt Timon die Oberhand und sicherte sich in beiden Disziplinen den Titel. Im 14.1 belegte Sebastian Wank von den Breakers Worms den 3. Platz. Nele Brinkhaus, die die Disziplin 14.1 noch ausgelassen hatte, holte sich hingegen Platz 3 im 9-Ball. Auf diesen schien sie ein Abonnement abgeschlossen zu haben. Denn auch am Folgetag  belegte sie in beiden Disziplinen den 3.Platz. Um die vordersten Plätze kam es am Sonntag erneut zum Duell Timon gegen Caner. Konnte sich Timon Rabe im 8-Ball nochmals durchsetzen, so musste er im 10-Ball Caner den obersten Platz auf dem Treppchen überlassen.

In der Gruppe U 19/ U21/ U23 kamen mit Leon Spilger (PSC Bingen) und Luca Walther (Breakers Worms) am Sonntag zwei frische Spieler hinzu. Während unsere Recken mit zunehmender Spieldauer dem kräftezehrenden Vortag Tribut zollen mussten und etwas abbauten, wussten Leon und Luca ihre Frische zu nutzen. Beide konnte sich im 10-Ball für das Halbfinale qualifizieren. Hier konnte sich Leon Spilger gegen seinen Vereinskameraden Dominik Sander durchsetzen. Erst im Finale unterlag er dem Dominator des Vortages Richard Nussbrger. Dominik Sander erreichte Platz 3, Luca Walther wurde Vierter.

Zuvor  hatte Leon Spilger auch schon die letzten Vier im 8-Ball erreicht. Im 8-Ball-Halbfinale setzte er sich gegen Leon Brinkhaus durch, während der spätere Sieger Dominik Sander an diesem Wochenende erstmals gegen Richard Nussberger triumphieren konnte. Dieser setzte sich im kleinen Finale gegen Leon Brinkhaus durch und verbuchte den 3. Platz für sich.

Platzierungen:

                14.1_e (U19/ U21/ U23):    

 

                         1. Platz:     Richard Nussberger (BIG Trier)

                         2. Platz:     Dominik Sander (PSC Rhein-Nahe Bingen)

                         3. Platz:     Mahdi Karimi (VfF Bad Kreuznach)

                         4. Platz:     Ivan Mihov (VfB Neuwied)

                14.1_e (U15/ U17):    

 

                         1. Platz:     Timon Rabe (VfF Bad Kreuznach)

                         2. Platz:     Caner Neumann (1. PBC Alzey)

                         3. Platz:     Sebastian Wanke (Breakers Worms)

                         4. Platz:     Mylow Martin (1. PBC Alzey)

               9-Ball (U19/ U21/ U23):    

 

                         1. Platz:     Richard Nussberger (BIG Trier)

                         2. Platz:     Dominik Sander (PSC Rhein-Nahe Bingen)

                         3. Platz:     Leon Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach)

                         4. Platz:     Diondre Roberts (VfF Bad Kreuznach)

               9-Ball (U15/ U17):    

 

                         1. Platz:     Timon Rabe (VfF Bad Kreuznach)

                         2. Platz:     Caner Neumann (1. PBC Alzey)

                         3. Platz:     Nele Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach)

               8-Ball (U19/ U21/ U23):    

 

                         1. Platz:     Dominik Sander (PSC Rhein-Nahe Bingen)

                         2. Platz:     Leon Spilger (PSC Rhein-Nahe Bingen)

                         3. Platz:     Richard Nussberger (BIG Trier)

                         4. Platz:     Leon Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach)

               8-Ball (U15/ U17):

                         1. Platz:     Timon Rabe (VfF Bad Kreuznach)

                         2. Platz:     Caner Neumann (1. PBC Alzey)

                         3. Platz:     Nele Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach)

                10-Ball (U19/ U21/ U23):    

 

                         1. Platz:     Richard Nussberger (BIG Trier)

                         2. Platz:     Leon Spilger (PSC Rhein-Nahe Bingen)

                         3. Platz:     Dominik Sander (PSC Rhein-Nahe Bingen)

                         4. Platz:     Luca Walther (Breakers Worms)

               10-Ball (U15/ U17):

                         1. Platz:     Caner Neumann (1. PBC Alzey)

                         2. Platz:     Timon Rabe (VfF Bad Kreuznach)

                         3. Platz:     Nele Brinkhaus (VfF Bad Kreuznach)

 

Aufgrund der Platzierungen in Ihren jeweiligen Altersklassen qualifizierten sich folgende Spieler/-innen des VfF Bad Kreuznach e.V. für die Deutsche Meisterschaft:

 

                Timon Rabe (U15_m) für 14.1_e, 8-Ball, 9-Ball
                Nele Brinkhaus (U17_w) für 8-Ball, 9-Ball, 10-Ball

                Leon Brinkhaus (U21_m) für 14.1_e, 8-Ball, 9-Ball, 10-Ball

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Qualifikanten.

Aber auch herzlichen Glückwunsch an alle übrigen Teilnehmer, bei denen es nicht zu einer Platzierung auf dem Treppchen gereicht hat. Trotz aller Rivalität wurde hier ein fairer Umgang miteinander vorgelebt. Fairplay at its best.

Mit Diondre Roberts und Philipp Marquis waren seitens des VfF zwei absolute Neulinge am Werk, die sich mehr als wacker geschlagen haben. Sollte deren weitere Entwicklung so fortschreiten, macht das Spaß für die nächsten Jahre.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer des 1. PBC Alzey und die Jugendsportwartin Claudia Fuhrmann für die Ausrichtung der Meisterschaft.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/89
 
9-Ball.JPG
10-Ball.JPG

Regionalmeisterschaften 2022 (Teil 2)

Die Favoriten setzten sich durch

 

Am Wochenende vom 02./ 03.04.2022 war der VfF Bad Kreuznach abermals Ausrichter der diesjährigen Regionalmeisterschaft Mitte für den Bereich Herren. Wurden Ende Januar die Disziplinen 8-Ball und 14.1_e ausgetragen, so folgten nun die Disziplinen 9-Ball und 10-Ball. Der Samstag stand im Zeichen des 9-Balls, während der Sonntag für 10-Ball reserviert war. Neben den bekannten Größen aus der Region mischten auch einige Lokalmatadoren mit.

Im 9-Ball wurde zunächst auf 6 Gewinnspiele im Doppel-K.O.-Modus gespielt. Ab dem Viertelfinale wurde auf K.O.-Modus umgestellt und das Ausspielziel wurde auf 7 Gewinn-spiele erhöht. Nach teils klaren, teils sehr spannenden Partien standen auf der Gewinnerseite folgende Spieler fest: Aaron Rapior (PBC Alzey), Jan Semiank (PBC Grünstadt), Yasin Arici (VfF Bad Kreuznach), Robert Feß (VfF Bad Kreuznach) und Steffen Schmitt (PBC Grünstadt). Diesen wurden von der Verliererseite Wolfram Bojak (PBC Alzey), Frank Duchêne (VfF Bad Kreuznach), Marco Schmidt (PBC Alzey) und Christoph Krulikiewicz (PBC Alzey) zugelost.

 

 

Aufgrund ihrer Platzierung qualifizierten sich folgende Spieler für die

Landesmeisterschaft:

               1. Marco Schmidt (PBC Alzey)

               2. Wolfram Bojak (PBC Alzey)

               3. Christoph Krulikiewicz (PBC Alzey)

               4. Frank Duchêne (VfF Bad Kreuznach)

Am Sonntag traf man sich erneut um die Qualifikation im 9-Ball auszutragen. Nahezu dieselben Protagonisten waren wieder am Start. Sieht man mal von Platz 1 ab, so spielten sich diesmal andere in den Vordergrund. Mit Aaron Rapior, Ali Topaktas und Robert Feß (VfF Bad Kreuznach) spielten sich hier drei neue Gesichter in die Finals. Letzter schaffte den Einzug mit einen knappen 7:5-Sieg über seinen Vereinskameraden Yasin Arici.

Aufgrund ihrer Platzierung qualifizierten sich folgende Spieler für die

Landesmeisterschaft:

               1. Marco Schmidt (PBC Alzey)

               2. Robert Feß (VfF Bad Kreuznach)

               3. Aaron Rapior (PBC Alzey)

               4. Ali Topaktas (PBC Alzey)

Somit ist der VfF Bad Kreuznach auch in diesen beiden Disziplinen bei den Landesmeisterschaften der Herren vertreten.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, aber auch an die Qualifikanten.

press to zoom

press to zoom
1/1
10-Ball.JPG
 

Sergio-Pellegrini-Turnier 2022

Da hätte Sergio gerne mitgespielt ...

 

Nach dem Corona-bedingten Ausfall im letzten Jahr konnten wir am letzten Wochenende unserem verstorbenen Vereinsmitglied Sergio Pellegrini wieder mit einem Turnier zu seinen Ehren gedenken. Aus ganz Rheinland-Pfalz trafen sich Freunde, ehemalige Weggefährten und Gegner um sein geliebtes ´Las Vegas´ (9-Ball) zu spielen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Präsidenten Gerold Ockenfels und einer Gedenkminute ging es , ganz im Sinne von Sergio, auch schon ans Spielen. Gemeldet waren 19 Teams, von denen aber zwei kurzfristig absagen mussten. In 3 Vierer- und einer Fünfer-Gruppe wurde die Vorrunde gestartet. Wie in den Vorjahren auch, schloss sich eine Zwischenrunde an, um möglichst vielen Teams die Möglichkeit zu geben, sich über Sergio auszutauschen und in Erinnerungen zu schwelgen.

Kurz vor Ende der Zwischenrunde hatten noch viele Mannschaften die Chance weiterzukommen. Es ging hier nicht mehr alleine um Punkte. Am Ende musste gar das Spielverhältnis über das Weiterkommen entscheiden. Mannschaften, die über weite Strecken des Tages herausragend gespielt und somit zu den Titelanwärtern gezählt werden mussten, blieben auf der Strecke während andere plötzlich über sich hinauswuchsen.

Über Kreuz trafen die beiden Erstplatzierten aus den Gruppen aufeinander und spielten die Halbfinale aus. Dabei setzten sich die Teams `Das Team, das mir persönlich am besten gefällt´ und die ´Landeier´ durch. Im Spiel um Platz 3 trafen ´Die Zwei´ und ´Baba und Choco´ aufeinander. Hier dominierten ´Die Zwei´ das Spiel und setzten sich letzendlich verdient mit 5: 1 durch. Im Spiel um Platz 1 ging es deutlich spannender zu. Hier führten die `Landeier´von Beginn an mit 2 Spielen. Zwar konnte ´Das Team, das mir persönlich am Besten gefällt´ immer wieder nachziehen, doch im darauffolgenden Spiel setzten sich die ´Landeier´ gleich wieder ab. Erst beim Stand von 2:4 gegen sich, setzte ´Das Team, das mir persönlich am besten gefällt´ zur finalen Aufholjagd an. In einem Run von drei Spielen in Folge krönten sie sich zum Sieger (5:4).

          Platzierungen:

Herzlichen Glückwunsch den Platzierten und einen ebenso herzlichen Dank an die Teilnehmer. Wir hoffen, ihr hattet einen schönen, wenn auch langen Tag.

Was wäre ein solcher Tag ohne die helfenden Hände. An dieser Stelle sei auch allen Diensthabenden und Unterstützern recht herzlich gedankt, die zum Gelingen beigetragen haben. Vielen Dank!

1. Platz:     Das Team, das mir persönlich am Besten gefällt

                  Frank Duchêne und Robert Feß, beide VfF Bad Kreuznach

2. Platz:     Landeier

                   Sezer Aktun und Sascha Knödel

3. Platz:     Die Zwei
                   Andreas Kronenbitter und Patrick Lang

4. Platz:     Baba und Choco

                   Yasin Arici und Ingo Corell, beide VfF Bad Kreuznach

      

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/86

Werbung

muss auffallen ...    

... und überall präsent sein

Ihre Werbung könnte

hier stehen

Wir bieten:
- nette Mitglieder
- eine gemütliche Atmosphäre
- rauchfreies Lokal
- zivile Preise
(Preis pro Billardtisch
und Stunde: € 8,-)
Pool Billard
Wappen VfF Bad Kreuznach.tif
Fanshop.JPG